Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Technik > Ungepanzerte Radfahrzeuge und Motorräder > Truppenentgiftungsplatz-90-Fahrzeug (TEP 90) 

Truppenentgiftungsplatz-90-Fahrzeug (TEP 90)

Auf den ersten Blick wirkt das Fahrzeug wie ein gewöhnlicher LKW Typs „IVECO Eurotrakker“, beladen mit drei Containern. Diese sind jedoch das Herzstück des Fahrzeugs, mit dessen Hilfe eine Dekontamination durch die Besatzungsmitglieder ausgeführt werden kann. Die Besatzung besteht aus einem Truppführer, einem Kraftfahrer und mindestens zwei ABC-Abwehrsoldaten. Die hochmoderne Technik spiegelt sich auch in seiner hohen Leistungsfähigkeit wider: binnen einer Stunde können bis zu 20 Personen mit Ausrüstung und vier Fahrzeuge sowohl innen als auch außen entseucht, entstrahlt und entgiftet werden. Zudem zählen schnelle Vor- und Nachrüstzeiten und Ressourcenschonung durch Einsparung von Wasser zu den Stärken des TEP-Fahrzeugs. TEP steht für Truppen- Entseuchungs- / Entgiftungs- Punkt, welcher mit dessen Ausstattung eingerichtet wird. Dort können sowohl gepanzerte als auch ungepanzerte Fahrzeuge behandelt, sowie Ausrüstung, Bekleidung und ABC-Schutzbekleidung gereinigt werden. Die aufblasbaren Zelte des dritten Moduls ermöglichen den kontaminierten Personen das Ablegen ihrer betroffenen Kleidung und das vollständige Abduschen des Körpers.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 18.09.17 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.waf_aus.radkfz.tep90