Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Technik > Ungepanzerte Radfahrzeuge und Motorräder > Lkw mil gl Kat I 

Lkw mil gl Kat I – Im Gelände zu Hause

Man kennt ihn. Er gibt der Bundeswehr ein Gesicht. Denn kaum ein anderes Militärfahrzeug prägt das Bild der Streitkräfte mehr als der MAN „gl“. Fast jede Einheit verfügt über mindestens eine Version des geländegängigen Lastenträgers mit dem markanten Motorengeräusch eines Achtzylinders mit Turbolader. Der Lkw mil gl Kat I (Kategorie I) ist eine militärische Sonderentwicklung und wurde in den 1960er-Jahren von der Bundeswehr als universelle Fahrzeugpalette in Auftrag gegeben. Rund 8.600 Fahrzeuge sind heute die am weitesten verbreiteten Lkws der Bundeswehr. Der „Fünftonner“ mit zwei Achsen wird ergänzt von der dreiachsigen Variante mit sieben Tonnen Zuladung und dem imposanten Vierachser mit Doppellenkung vorne. Allen ist der verwindungsarme Kastenrahmen gemein und der Motor sitzt im Gegensatz zu anderen Lastkraftwagen im Fahrerhaus.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.07.16 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.waf_aus.radkfz.milgl10t