Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Kompetenzen > Sport > CISM - Freundschaft durch Sport > Deutsche Delegation CISM > Fußball - Herren 

Fußball - Eine der beliebtesten und bekanntesten Sportarten weltweit

In der Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft (BFN) spielen die besten Fußballerspieler der deutschen Streitkräfte. Der Kader setzt sich zusammen aus Spielern von der Verbandsliga bis hin zur Regionalliga.

Fußballspieler kämpfen um den Ball
Der Ball ist immer im Fokus beim Fußball (Quelle: König/TechnAusbZLw )Größere Abbildung anzeigen

Das Team hat einen Spielerkader von derzeit 25 Soldaten, aus allen Teilstreitkräften. Die BFN ist ein Mittel der Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr und trägt zum Ansehen der Bundeswehr in der Öffentlichkeit bei. Auch ehemalige Spitzensportler nehmen häufig an Benefizspielen teil. Des Weiteren dient sie der Nachwuchsgewinnung bei gleichzeitigem Einsatz zu karitativen Zwecken. Dabei unterstützt sie Projekte und Aktionen in Form von Benefizspielen. Im internationalen Bereich vertritt sie Deutschland bei Militärwettkämpfen im Rahmen des Conseil International du Sport Militaire (CISM). Freundschaftsspiele werden gegen andere Militärauswahlmannschaften, u.a. England, Holland, Frankreich, oder gegen Amateur-und Profimannschaften bis zur 1. Bundeliga (z.B. Alemannia Aachen, VFB Stuttgart, FC Ingolstadt, FC Bayern München II, …) absolviert.

Termine 2018

Zwei Fußballer begrüßen sich vor einem Freundschaftsspiel
Internationale Begegnung (Quelle: Bundeswehr/Bartsch)Größere Abbildung anzeigen

Zur Vorbereitung auf erfolgreiche Benefiz- und Freundschaftsspiele, so wie auf Turniere werden gemeinsame Trainingsmaßnahmen durchgeführt. Hier werden die zur Verfügung stehenden Spieler für einige Tage in einem Trainingslager zusammengezogen. Neben taktischen und spielerischen Aspekten stehen auch Teambildung und Kameradschaft auf dem Trainingsplan.

Wie komme ich ins Team?

Ein Fußballer hat beim Spiel den Ball am Fuß und im Blick
Genaue Ballführung ist gefordert (Quelle: Bundeswehr/Bartsch)Größere Abbildung anzeigen

Wer bei der BFN dabei sein möchte, muss folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Aktives Verbandsliganiveau besitzen, besser noch in einer höherklassigen Mannschaft spielen.
  • Drei Trainingseinheiten wöchentlich und Spielbetrieb am Wochenende sind ebenfalls gefordert.

Aufgrund der bisherigen Sichtungsmaßnahmen müssen diese Bedingungen erfüllt sein. Ein großes Bewerberaufkommen war immer da, jedoch konnte aufgrund des fehlenden Leistungsniveaus nur eine geringe Anzahl an Spielern für die Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft gewonnen werden.

Wer sich angesprochen fühlt und Interesse hat, kann sich gerne an den Teammanager, Oberstabsfeldwebel Olaf Bahne, oder an den Pressebeauftragten der Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft, Stabsfeldwebel Stefan Wagner, wenden.

Bei Interesse füllen Sie bitte das folgende Formular aus und senden sie es an die im Infokasten angegebene Adresse:

Spielermeldebogen für Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft

Sichtungslehrgänge

Sichtungslehrgänge finden nach Planung 1-2x jährlich statt. Diese werden meist an der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf durchgeführt.

Das nächste Sichtungslager ist noch nicht terminiert. Anfragen und Bewerbungen können mit dem Teammanager oder Pressebeauftragten abgesprochen werden.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 31.01.19 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.uleist.sport.cism.gercismdel.fussball