Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2019 > November 

November

Wer, was, wann, wie, wo - Die Nachrichten, Berichte und Reportagen der Streitkräftebasis aus November 2019 auf einen Blick.

  • Blick über die Schultern von Blasmusikern auf ein sitzendes Publikum.

    Festakt zur Geburtsstunde der Bundeswehr

    In der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt erinnert nicht nur eine nach Generalleutnant Gerhard von Scharnhorst (1755 bis 1833) benannte Straße an den preußischen Heeresreformer, sondern erstmals auch eine Festveranstaltung, die seines Geburtstages – und auch der Geburtsstunde unserer heutigen Bundeswehr - gedenkt. Am 12. November 1955 – dem 200. Geburtstag Scharnhorsts, der aufgrund seines aufklärerischen Denkens im Hinblick auf den „Staatsbürger in Uniform“ zu den Leitfiguren im Traditionsverständnis der Bundeswehr gehört, erhielten die ersten 101 Freiwilligen der Bundeswehr ihre Ernennungsurkunden.


  • Drei Soldaten stehen vor einer Truppenfahne.

    Stellvertreter des Generalinspekteurs Rühle besucht das Landesregiment Bayern

    100 Tage Landesregiment Bayern: Vizeadmiral Joachim Rühle, Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr, und Generalmajor Carsten Breuer, Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben der Bundeswehr, besuchten das Landeskommando Bayern und informieren sich über den Fortschritt des Projektes.


  • Die Teilnehmer des Lehrgangs Ersteinweisung für künftiges Verbindungspersonal stehen zusammen mit den Ausbildern und dem Kommandeur des LKdo By, Brigadegeneral Thomas Hambach, zum Gruppenbild.

    Ersteinweisung KVK-/BVK-Personal in München

    Anfang November fand im Landeskommando Bayern die Ersteinweisung für künftiges Verbindungspersonal der Bundeswehr zu den zivilen Katastrophenschutzstäben statt. 21 Soldaten aus ganz Bayern kamen dazu in die bayerische Landeshauptstadt und wurden einen Tag in der Fürst-Wrede-Kaserne geschult.


  • Soldaten sitzen im Feldanzug in einem Unterrichtsraum. Ein General steht in ihrer Mitte.

    Neue Aufgaben für die Speerspitze der Reserve

    Am 18. Oktober 2019 hat Bundesministerin Annegret Kramp-Karrenbauer die neue Strategie der Reserve – „Vision Reserve 2032+“ erlassen. Generalleutnant Markus Laubenthal, Abteilungsleiter Führung Streitkräfte im Bundesministerium der Verteidigung, hat während seines Besuchs beim Landesregiment Bayern neue Aufgabenfelder für die Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte (RSU) benannt. Im Interview spricht er über die erweiterten Aufgaben der Territorialen Reserve und die Bedeutung regionaler Ausbildungsstützpunkte.


  • Drei Soldaten im Feldanzug gehen bei herbstlichem Licht zu Fuß durch eine Kaserne.

    Landesregiment Bayern: Die Speerspitze der Reserve

    Ausbildung beim Landesregiment Bayern: Generalleutnant Markus Laubenthal besucht die Führerweiterbildung. Für 2020 sind Ausbildung und Übungen in Wildflecken geplant.


  • Ein Panzer fährt rückwärts auf einen Anhänger eines LKW.

    Defender Europe 20: Die US-amerikanische Großübung in Europa 2020

    Mit Defender Europe 20 planen die USA für das kommende Jahr die Verlegung einer Division aus Amerika in Übungsräume in Osteuropa. An der Verlege-Übung mit rund 37.000 Soldatinnen und Soldaten werden 16 weitere NATO-Staaten beteiligt sein, darunter auch Teile die Bundeswehr. Der Streitkräftebasis kommt dabei eine besondere Rolle zu.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 31.10.2019 | Autor: 


https://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.servic.archiv.2019.november