Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2019 > März 

März

Wer, was, wann, wie, wo - Die Nachrichten, Berichte und Reportagen der Streitkräftebasis aus März 2019 auf einen Blick.

  • Personen mit Schutzanzügen betreten ein Gebäude mit einem Warnschild an der Tür.

    Inspektion zur Vernichtung chemischer Kampfstoffe

    Mit dem völkerrechtlich verbindlichen Akt des Chemiewaffenübereinkommens vom 29. April 1997 verpflichteten sich die Vertragsstaaten dazu, eine komplette Kategorie von Massenvernichtungswaffen weltweit zu ächten. Deutschland ist seit 1994 Vertragsstaat. Die Unterzeichner des Chemiewaffenübereinkommens sind übereingekommen, sämtliche Chemiewaffen unter strenger internationaler Kontrolle abzurüsten und dafür Sorge zu tragen, dass solche Waffen künftig weder hergestellt noch eingesetzt werden. Dazu ist die Organisation für das Verbot chemischer Waffen in Den Haag eingerichtet worden. Deren Aufgabe ist es, die Abrüstung der Chemiewaffen und ihre möglichen Herstellungsanlagen zu überwachen.


  • Blick in eine voll besetzte Konzerthalle, in deren Mitte militärische Musikformationen stehen.

    Vorhang auf für das 3. Musikfest der Bundeswehr!

    Die Feierlaune beim Musikfest der Bundeswehr ist 2019 besonders groß! Zum einen, weil die Musikfest-Macher ihren Gästen nun bereits zum dritten Mal in Folge ein spektakuläres Programm der Superlative präsentieren können und renommierte Formationen aus dem In- und Ausland dabei sein werden. Zum anderen, weil sich bald - am 9. November - der historische Fall der Berliner Mauer zum 30. Mal jährt. Dieses denkwürdige Jubiläum hat auch die Planungen für das Musikfest inspiriert und sorgt für manches Highlight in der Show.


  • ein Soldat vor einem Drei-D-Drucker

    Der Technik sei Dank – Erfindergeist im Einsatz

    Der größte Nutzen für das deutsche Einsatzkontingent ist jedoch, dass die Einsatzbereitschaft des Materials erhalten bleibt. Als Pilotprojekt dieser neuen Art der Materialbewirtschaftung steht ein 3D-Drucker seit November 2017 in Masar-i Scharif. Mannshoch füllt dieser Drucker einen halben Container.


  • Ein Soldat mit einer Winkerkelle regelt den militäreihschen Verkehr

    Einsatz ist ihr Alltag: Die Unterstützungskräfte der schnellen Eingreiftruppe der NATO

    Für Einsätze der EU oder der NATO hält die Bundeswehr stets Verbände und Einheiten alarmbereit. So auch für die schnellste Eingreiftruppe des Bündnisses, die Very High Readiness Joint Task Force (VJTF). Sie muss innerhalb weniger Tage verfügbar sein.


  • Deutsche Spielerin schließt nach Zuspiel ihrer Mitspielerin ab

    Silber gewonnen - nicht Gold verloren.

    Für die Damen-, und Herrenauswahlmannschaften stand Woche ein gemeinsames Turnier in Lakenheath/England auf dem Dienstplan. Die Teams nutzen das Turnier um sich auf den Saisonhöhepunkt, die 7. CISM World Games in China, vorzubereiten. Mit zwei Silbermedaillen verlief diese Vorbereitung recht erfolgreich.


  • Invictus Games 2024 in Deutschland?

    Ministerin Ursula von der Leyen hat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Invictus Games 2018 im Verteidigungsministerium in Berlin empfangen. Von der Leyen würdigte das Engagement und den Willen der Sportlerinnen und Sportler. „Sie sind alle Vorbilder und sie sind für uns Mutmacher, mit der Haltung die Sie zeigen, mit der Leistung die sie bringen“, sagte die Ministerin.


  • Ein Soldat im Gespräch mit einem Mann in zivil

    Interview: „Unsere Reserve neu denken“

    Vizeadmiral Joachim Rühle ist seit 2017 Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr und damit zugleich Beauftragter für Reservistenangelegenheiten. Im Interview erklärt er, was er von der „Reserve der Zukunft“ erwartet. Noch in diesem Jahr wird er eine umfassende Strategie vorstellen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.02.19 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.servic.archiv.2019.maerz