Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2019 > Juli 

Juli

Wer, was, wann, wie, wo - Die Nachrichten, Berichte und Reportagen der Streitkräftebasis aus Juli 2019 auf einen Blick.

  • Sportler verschiedener Nationen am Rand einer Tartanbahn im Stadion

    Miteinander gegeneinander - Sport verbindet

    Spitzensportler aus sechs NATO-Staaten traten im sportlichen Wettstreit, den AIRCOM Inter-Nation Leichtathletik Meisterschaften, gegeneinander an. Ausrichter für die Leichtathletik-Disziplin: Die Deutsche Luftwaffe. Die Sportler und das gesamte Organisationsteam waren für die Dauer der Meisterschaften in der Lucius D. Clay-Kaserne im niedersächsischen Garlstedt untergebracht. Austragungsort war das nahegelegene Stadion in Bremen-Arsten.


  • Team Militärischer Fünfkampf

    „Hola Toledo“ Militärische Fünfkämpfer!

    Die Sportsoldaten der Sportfördergruppe München, kämpften mit den Nationen Österreich, Dänemark, Schweden und der spanischen Heimmannschaft um begehrte Plätze auf dem Podium.


  • Ein Soldat und ein Zivilist unterzeichnen einen Vertrag.

    Gemeinsame Potenziale nutzen

    Zum Abschluss des zweitägigen Führungskräfteseminars Bundespolizei – Bundeswehr in Blumberg wurde am 11. Juli 2019 durch den Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis und den Präsidenten des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Dieter Romann, eine Kooperationsvereinbarung zur Intensivierung der Zusammenarbeit unterzeichnet.


  • Pionierpanzer räumt Erde weg

    Bildergalerie: Die letzten Einsätze der Bundeswehrkräfte in Lübtheen

    Zahlreiche Bundeswehrkräfte bekämpften auch am Wochenende den Großbrand in Lübtheen. Die Lage ist mittlerweile unter Kontrolle und der Einsatz der Bundeswehr beendet. Die unterstützenden Hubschrauberverbände sind bereits am Sonntag aus der Rufbereitschaft entlassen worden.


  • Hauptfeldwebel Benjamin Kindling vom Zentrum Zivil-Militärische Zusammenarbeit der Bundeswehr in Nienburg/Weser vor dem Radfahrzeug Zetros

    „Alles neuestes Gerät“

    Das Zentrum für Zivil-Militärische Zusammenarbeit unterstützt in Lübtheen


  • Szenerie einer aufgestellten Feldküche

    Herzhaftes für die Helfer

    Feldküche der Bundeswehr verpflegt Einsatzkräfte beim Waldbrand nahe Lübtheen


  • Gruppenfoto mit Bundeswehrangehörigen und Zivilisten auf Bergepanzern.

    Jessnitz-Werk sagt „Danke!“

    Ein „Hotspot“ während des Brandes war die Ortschaft Jessnitz-Werk. Deren Bevölkerung lud am gestrigen Abend „ihre Pioniere“ spontan zum Danke-Grillen ein.


  • Ein Bergepanzer gräbt sich durch Unterholz.

    Kampf gegen die Flammen - Panzer schlagen weitere Schneisen

    Die Bekämpfung des Waldbrandes auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lübtheen geht weiter.


  • Die Bundeswehr schickt vier Transporthubschrauber NH-90 zur Bekämpfung des Waldbrandes nach Mecklenburg-Vorpommern

    So hilft das Heer im Kampf gegen den Waldbrand in Lübtheen

    Die Bundeswehr hat ihre Unterstützung bei der Löschung des Waldbrandes auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz verstärkt. Vier Transporthubschrauber NH-90 des Transporthubschrauberregiments 10 des Heeres sind am 3. Juli die ersten Löscheinsätze geflogen.


  • Roland P. und Markus R., das Transportduo aus Masar-i Sharif

    Wir sind iM EINsatz: Das Transportduo aus Masar-i Sharif

    Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


Seiten  | 1 | 2 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.07.2019 | Autor: 


https://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.servic.archiv.2019.juli