Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Reserve > Als Reservist in Baden-Württemberg > RSU-Kompanie „Odenwald“ 

RSU-Kompanie „Odenwald“

Die Regionale Sicherungs- und Unterstützungs Kompanie (RSU-Kompanie) „Odenwald“ wurde als erste der drei baden-württembergischen Kompanien und als dritte deutschlandweit auf dem Basilikaplatz der Gemeinde Walldürn im Beisein des damaligen baden-württembergischen Innenministers Reinhold Gall, des damaligen Inspekteurs der Streitkräftebasis Vizeadmiral Manfred Nielson sowie des damaligen Präsidenten des Reservistenverbandes Roderich Kiesewetter offiziell in Dienst gestellt.

Viele Soldaten stehen auf einem Platz vor Bäumen und zwischen Gebäuden
Indienststellung auf dem Basilikaplatz in Walldürn. (Quelle: LKdo BW/Kloppholz)Größere Abbildung anzeigen

Der Patenverband der RSU-Kompanie „Odenwald“, das Logistkbataillon 461, unterstützt die Ausbildungsvorhaben vor allem mit Material. Wenn in den Reihen der RSU-Kompanie ein Ausbildungsthema noch nicht eigenständig abgewickelt werden konnte, wurde auch hier geholfen. Gemeinsame Veranstaltungen wie das Bataillonssportfest oder der Quartalsabend während der Reservistendienst-Leistung ließen schnell Synergien erkennen und beide Einheiten kameradschaftlich zusammenwachsen.

nach oben

Über uns

Die Regionale Sicherungs- und Unterstützungskompanie „Odenwald hat als nichtaktive Einheit der Territorialen Reserve der Bundeswehr zwei Aufgabenschwerpunkte. Neben Wach- und Sicherungsaufgaben zum Schutz von militärischen Anlagen und Einrichtungen sind die subsidiäre Wahrnehmung von Unterstützungsaufgaben bei Naturkatastrophen und besonders schweren Unglücksfällen mögliche Einsatzszenarien. Darüber hinaus kann die Kompanie das übergeordnete Landeskommando Baden-Württemberg und den Patenverband im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit, bei Projekten und Großveranstaltungen unterstützen.

Soldat löscht mit einem Wasserschlauch ein größeres Feuer
Brandschutzübung und Ausbildung auf dem Übungsplatz Külsheim. (Quelle: LKdo BW/Magunia)Größere Abbildung anzeigen

nach oben

Ausbildung

Die Ausbildung findet zum großen Teil an Samstagen statt, um den Kompanieangehörigen eine Teilnahme ohne Abwesenheit vom Beruf zu ermöglichen. Zudem hat sich das Konzept bewährt, dass man vor einem Ausbildungsblock das Thema als Ausbildung für die Ausbilder voranstellt, um hier von einer sauberen und einheitlichen Basis auszubauen. Auch Grundlagenausbildung „von Anfang an“ ist selbstverständlich, da aufgrund der unterschiedlichen Truppengattungen, Vorausbildungen und aktiven Dienstzeiten ein Standard erreicht werden musste. Regional haben die meisten Ausbildungen im Bereich Walldürn, Hardheim und Külsheim stattgefunden.

Schwerpunkte waren im Jahr 2013 die Vorausbildung am Handwaffensimulator AGSHP (Ausbildungsgerät Schießsimulator Handwaffen/Panzerabwehrhandwaffen) und die Umsetzung auf der Schießbahn. Das Hauptthema Wach- und Sicherungsausbildung konnte durch die Ausbildungswoche als Reservistendienst-Leistung in Wolferstetten eindrucksvoll dokumentiert werden. Hierbei wurde das Ausbildungsziel für 2014 schon zu großen Teilen mit erfüllt. Ziel für 2014 wird es sein, dass zum einen die Anzahl der Kameraden mit Wach- und Sicherungsausbildung noch erhöht wird, ebenso soll im Bereich der IGF-Leistungen (Individuelle Grundfertigkeiten) eine hohe Erfüllungsquote erreicht werden.
Ebenfalls wird im Jahr 2014 erstmals eine Ausbildung an der Kettenmotorsäge durchgeführt werden, um auf die Wahrnehmung von Unterstützungsaufgaben vorbereitet zu sein.

Bundeswehrsoldaten hockend neben einem Bundeswehrfahrzeug
Ausbildung Kampfmittelerkundung in Walldürn. (Quelle: LKdo BW/Koch)Größere Abbildung anzeigen

nach oben

Personalbedarf

Die RSU-Kompanie „Odenwald“ verfügt derzeit neben der Kompanieführungsgruppe über drei Züge mit 101 Dienstposten und wird durch das Landeskommando Baden-Württemberg mit einem aktiven Organisations-Feldwebel (OrgFw) RSU betreut und unterstützt. Die Achse Walldürn, Heilbronn Stuttgart bildet das Haupteinzugsgebiet der Angehörigen der RSU-Kompanie „Odenwald“. Das Altersband spannt sich von Anfang 20 bis kurz vor 60 Jahren, die Dienstgrade vom Gefreiten bis zum Oberstleutnant. So bunt wie die Truppengattungszugehörigkeiten sind auch die Berufsgruppen. Vom Handwerker über den Student bis hin zu Akademikern der unterschiedlichsten Fachrichtungen ist alles vorhanden. Derzeit sind in der RSU-Kompanie „Odenwald“ noch einige Dienstposten mit Förderungsmöglichkeit zu besetzen, vor allem im Bereich der Feldwebel. Aber auch Interessenten aus den Dienstgradgruppen der Mannschaften und Offiziere sind willkommen. Auskünfte hierzu erteilt der OrgFw RSU.

Gruppenbild mit etwa 50 Soldaten
Die Teilnehmer der Reservistendienst-Leistung 2013 in Wolferstetten. (Quelle: LKdo BW/Heinz)

nach oben

Kontakt / Anschrift

Nibelungen-Kaserne
Dr. August-Stumpf-Str 33
74731 Walldürn
Funktion: Organisationfeldwebel RSU Kp "Odenwald"
Telefon: (06282) 9247 - 2050
Telefax: (06282) 9247 - 2719
E-Mail:

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 20.03.18 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.reserve.res_bw.rsu_odenwald