Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Einsatz ist ihr Alltag: Die Unterstützungskräfte der schnellen Eingreiftruppe der NATO

Ein Soldat mit einer Winkerkelle regelt den militäreihschen Verkehr

Freie Fahrt: Feldjäger sichern Marschbewegungen ab. (Quelle: PIZ SKB/Alpers)

Für Einsätze der EU oder der NATO hält die Bundeswehr stets Verbände und Einheiten alarmbereit. So auch für die schnellste Eingreiftruppe des Bündnisses, die Very High Readiness Joint Task Force (VJTF). Sie muss innerhalb weniger Tage verfügbar sein.
zum Beitrag

PESCO: Mit Struktur ans Ziel

Porträt eines Soldaten

Im Interview - Oberst i.G. Henning Weeke (Quelle: Bundeswehr/Vietzke)

Das Projekt „Network of LogHubs in Europe and Support to Operations“ ist Teil der ständigen strukturierten Zusammenarbeit (Permanent Structured Cooperation, kurz: PESCO) und soll multinational auf europäischer Ebene die Bereitstellung logistischer Leistungen vereinfachen und angleichen. Entstehen soll ein europäisches Netzwerk, das die reibungslose Verlege- und Versorgungsfähigkeit sicherstellt.
zum Beitrag

Nienburger Kaserne wird multinational

Soldat steht an einem Rednerpult und hält einen Vortrag vor Publikum.

Oberst Frank Hartwig, stellvertretender Kommandeur des Zentrums Zivil-Militärische Zusammenarbeit, begrüßte die Teilnehmer der Planungskonferenz. (Quelle: ZentrZMZBw/Hörhold)

47 Experten trafen sich am 28. Februar in Nienburg, um die „Reiseroute“ der diesjährigen Übung Joint Cooperation in der ersten internationalen Planungskonferenz abzustecken. Die größte Übung der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit innerhalb der NATO findet 2019 bereits zum neunten Mal statt. Bereits 2018 nahmen über 350 Teilnehmer aus 22 Ländern an der Großübung teil.
zum Beitrag


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 22.03.19 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz