Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Kompetenzen > Sport > CISM - Freundschaft durch Sport > Deutsche Delegation CISM > Golf 

Golf: Konzentration und körperliche Fitness – Weit hergeholt ein elitärer Sport zu sein

Golf ist im Militärsportverband CISM seit 2003 fest verankert. Die Sportart, die mittlerweile seit 2016 in Rio, auch den Weg zu den olympischen Spielen gefunden hat, ist nicht mehr als neu zu bezeichnen. Konzentration, Fitness, aber vor allem der Wille zum Üben, die auch als elementare Bestandteile des militärischen Handwerks nicht von der Hand zu weisen sind, sind grundlegend um im Golfsport erfolgreich zu sein.

Der Spieler Sebastian Kannler nach seinem Abschlag, der Schläger wurde voll durch geschwungen und befindet sich hinter dem Rücken des Spielers. Zwei weitere Spieler beobachten den Abschlag.
Sebastian Kannler beim Abschlag (Quelle: SportSBw/Zlotosch)Größere Abbildung anzeigen

Das Erbe des „elitären Sports“ Golf und der immer noch in den Köpfen festhängende Gedanke, dass Golf nur durch alte Menschen betrieben wird, ist mittlerweile gewichen. Das immer weiter wachsende Interesse am Golfsport in Deutschland, was sich damit belegen lässt, dass der Deutsche Golfverband mit fast 640.000 Mitgliedern zu den Top 10 der Sportverbände Deutschlands zählt, aber auch die Tatsache dass dieser Sport bereits mit jungen Jahren bis ins hohe Alter leistungsmäßig betrieben werden kann decken damit Faktoren ab, die vielen nicht bewusst sind.

Golf war lange Zeit ein Sport, der durch den erforderlichen Zeit- und Kapitaleinsatz eine recht hohe Einstiegsbarriere hatte (ähnlich dem Reit-, Segel- oder Flugsport). Zum einen lag das daran, dass Bau und Unterhalt eines Golfplatzes sehr teuer sind, was dann in Form hoher Aufnahme- und Jahresgebühren auf die Mitglieder umgelegt wurde. Außerdem war die umfangreiche Ausrüstung früher relativ teuer, da sie aus England importiert werden musste.

Heute hat sich das weitgehend geändert, da es inzwischen viele öffentliche Golfplätze gibt und auch die Ausrüstung im normalen Sportfachhandel erhältlich ist. Auf den öffentlichen Anlagen kann jeder Golf üben und spielen, es sind ganz normale, in der Regel gewinnorientierte Dienstleistungsbetriebe. Dazu haben die meisten privaten Golfclubs ihre Plätze für Tagesgäste geöffnet, allerdings behalten sie sich diverse Zugangsbeschränkungen vor. Insbesondere soll natürlich den beitragszahlenden Mitgliedern ein geordneter Spielbetrieb ermöglicht werden, was sich ansonsten gerade an den Wochenenden als problematisch erweisen könnte.

Das in jedem gesunden Körper auch ein gesunder Geist wohnt, ist vielen Golfsportlern erst mit der Ära der Golfgröße „Tiger Woods“ in den neunziger Jahren bewusst geworden. Da im Golfsport Faktoren wie psychische Stärke eine sehr große Rolle spielen, wurde seinerzeit der Fokus eher auf das reine Golfspiel gelegt. Heutzutage haben die jungen Nachwuchsgolfer, die nicht nur aus Hobby den Schläger schwingen, durch das moderne Technik- und Videotraining nicht nur sehr effiziente Schwünge, sondern sind auch körperlich top in Form. Durch ein golfspezifisches Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstraining – gepaart mit einer gesunden Ernährung – setzen sie einen Trend fort der in den neunziger Jahren entstanden ist.

Der Spieler hockt hinter dem Ball in der Verlängerung zum Loch und sucht die perfekte Puttlinie.
Sebastian Kannler beim lesen seiner Puttlinie (Quelle: SportSBw/Zlotosch)Größere Abbildung anzeigen

Kurz zur Entstehung

Golf ist eine traditionelle Ballsportart. Es gilt, einen Ball mit möglichst wenigen Schlägen, in Übereinstimmung mit den offiziellen Golfregeln, vom Abschlag in das Loch zu spielen, wobei verschiedene Golfschläger zum Einsatz kommen.

Es gibt viele Theorien über die Entstehung des Golfsports. Die meisten berufen sich auf Aussagen aus dem 12.-14. Jahrhundert.

Die ersten militärischen Golfweltmeisterschaften fanden 2003 in Jacksonville, Florida/USA statt. Damals noch ohne Beteiligung einer deutschen Delegation. Die erste Teilnahme deutscher Athleten an militärischen Golfweltmeisterschaften gab es bei der dritten Ausrichtung dieses Turniers. Das Team erreichte dabei den Vizeweltmeistertitel in der Teamwertung.

Seit dieser Teilnahme ist die deutsche Delegation fester Bestandteil des militärischen Golfsports und neben den niederländischen Streitkräften, regelmäßiger Vertreter des europäischen Kontinents.

Rückblick: Golf Saison 2016

Die Golf Saison 2016 ist gerade abgeschlossen. Mit einem hervorragenden 3. Platz und damit der Bronzemedaille in der Teamwertung der Herren konnten die CISM Auswahlmannschaft Golf vom in Amsterdam /NL erneut beweisen dass sie der Leistungsträger in Europa ist.

Der Spieler Stephan Woodvine nach seinem Abschlag, der Schläger hat gerade den höchsten Punkt erreicht.
Stephan Woodvine nach dem Abschlag (Quelle: SportSBw/Zlotosch)Größere Abbildung anzeigen

Wie komme ich ins Team?

Wir suchen leistungsorientierte Soldatinnen und Soldaten die bereits über die gewisse golferische Qualifikation verfügen. Am besten Erfahrungen mit dem Golfsport als Mannschaftsspieler mit einem regelmäßigen Wett- und Ligaspielbetrieb.

Darüber hinaus ist ein ausgeprägter Teamgeist, in diesem doch eher individuell geprägten Sport, extrem wichtig um bei internationalen Events nicht als Individualsportler, sondern als Mannschaft bestehen zu können.

Es gibt werde eine Alters- noch eine Dienstgradgrenze oder Geschlechterhürde. Wichtigstes Kriterium ist folgende ungefähre Vorgabengrenze:

  • Damen: mind. Hcp 10
  • Herren: mind. Hcp 6

Die Teilnahme am einem Auswahl/Sichtungslehrgang ist nach Absprache mit dem Teammanager Golf möglich, insoweit freie Kapazitäten vorhanden und entsprechend o. a. Leistungen erbracht werden können. Diese finden i.d.R. unregelmäßig ca. zwei Mal im Jahr statt.

  • Für 2017 gibt es bislang folgende Planung:
  • Mai 2017 1. Auswahl-/Sichtungslehrgang 2017 in St. Leon Rot
  • Juni 2017 2. Auswahl-/Sichtungslehrgang 2017 in Münster-Tinnen
  • Juli 2017 Regionalturnier in Berlin-Gatow
  • November 2017 11th CISM World Military Golf Championship in SRI LANKA

Wie und bei Wem muss ich mich bewerben?

Für weitere Informationen und Termine für Sichtungslehrgänge steht der Teammanager zur Verfügung.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 10.08.18 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.uleist.sport.cism.gercismdel.golf