Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns 

Streitkräftebasis – DER Organisationsbereich

Da, wo die Bundeswehr ist, ist auch die Streitkräftebasis. Immer! Ohne uns läuft nichts. Kein Einsatz, keine Operation, keine Hilfsmaßnahme. Selbst der Friedensbetrieb und der Routinedienst sind heute weder denk- noch machbar ohne die Fähigkeiten des zweitgrößten militärischen Organisationsbereichs.

Rund 32.000 Mitarbeiter, davon 26.000 Soldatinnen und Soldaten sowie rund 6000 zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Dienstleister in und für die Bundeswehr. Sie arbeiten serviceorientiert an den Bedürfnissen der Truppe im Einsatz und unterstützen in der Heimat. Mit allem, was man braucht, um in militärischen Operationen und alltäglichen Herausforderungen zu bestehen.

Wir übernehmen Verantwortung. Auch dort wo die Ressourcen anderer enden oder deren Kräfte anderswo dringender gebraucht werden. Doch in der Regel ebnen wir den Weg für die meisten militärischen Aktivitäten.

Die Streitkräftebasis unterstützt Einsätze der Bundeswehr im Ausland und stellt die strategische und operative Mobilität der Streitkräfte sicher. An den zentralen Dienstleistungs- und Koordinierungsaufgaben hängt stets das „Label“ der Streitkräftebasis. Logistik im Einsatzgebiet durch Leistungen vor Ort oder von Basen in der Heimat etwa, ist eine solche Fähigkeit, die unser Organisationsbereich gewinnbringend und effizient einbringt. Die Streitkräftebasis stellt in den Einsätzen derzeit rund 25 Prozent des Personals. Dabei handelt es sich nicht ausschließlich um unterstützende Tätigkeiten. Auch das unmittelbare Einbringen von Einsatzkräften wie zum Beispiel den Feldjägern ist Teil des Alltags in der Streitkräftebasis.

In der Verantwortung der Streitkräftebasis steht auch die bundeswehrgemeinsame Ausbildung. An den Ausbildungseinrichtungen sichern wir übergreifend einheitliche Vorgehensweisen und Verfahren und vereinfachen die Führungsfähigkeit der gesamten Bundeswehr.

Im Inland ist eine weitere wichtige Aufgabe der Streitkräftebasis hervorzuheben: Das territoriale Netzwerk und mit ihm die Zivil-Militärische Zusammenarbeit als mögliche Unterstützung bei Katastrophen im Inland.

Egal wohin man schaut in den Streitkräften der Bundesrepublik Deutschland und auch bei vielen Partnern: Oft – sehr oft – findet man Soldaten, Einheiten und Verbände der Streitkräftebasis die in Verantwortung stehen und die Dinge in Bewegung bringen.

nach oben

weitere Informationen:


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 10.07.17 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.uberun