Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2018 > Juni 

Juni

Wer, was, wann, wie, wo - Die Nachrichten, Berichte und Reportagen der Streitkräftebasis aus Juni 2018 auf einen Blick.

  • Unterwegs in Gelb

    Unterwegs in Gelb

    Hier hat der Trupp um den portugiesischen Oberstleutnant Torcato und Hauptmann Lars R. einen wichtigen Auftrag zu erfüllen. Als CBRN Environmental Officer im KFOR-Hauptquartier ist Oberstleutnant Torcato für die Toxic-Industrial-Material Inspektionen (TIM) im Kosovo zuständig. Hauptmann Lars M. unterstützt ihn dabei mit deutschen ABC-Abwehrkräften. „Die TIM-Inspektionen dienen der Force-Protection: Potentiell gefährliche Stoffe, die in Firmen im Einsatzgebiet lagern, werden identifiziert und regelmäßig überprüft“, erklärt der Hauptmann.  „So können wir mögliche Gefahren für KFOR und die lokale Bevölkerung einschätzen und minimieren.


  • Zwei Männer in Uniform stehen nebeneinander, die rechte Person hält ein Mikrofon in der Hand

    Führungskräfte tagen in Hannover

    Wie können Polizei und Bundeswehr künftig enger kooperieren? Dieser Frage widmeten sich unter Leitung des Inspekteurs der Streitkräftebasis, Generalleutnant Schelleis, und des Präsidenten des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Romann, 50 Entscheidungsträger der Bundespolizei und der Streitkräftebasis im Rahmen eines Führungskräfteseminars in Hannover. An der Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr erörterten die Teilnehmer zwei Tage Möglichkeiten, die Zusammenarbeit zu vertiefen und auszubauen.


  • Ein Soldat spricht zum Plenum

    Entlastung für die Truppe

    Von Host Nation Support über die Modernisierung der Truppenübungsplätze bis hin zum Feldlagerschutz: Der Bedarf an unterstützenden Fähigkeiten wächst mit den gestiegenen Anforderungen an die Streitkräfte. Am 19. Juni kamen daher bereits zum vierten Mal Vertreter der Streitkräftebasis und der Wirtschaft in Berlin zusammen, um über Kooperationsmöglichkeiten zur Entlastung der Truppe zu diskutieren.


  • Zuschauer mit erhobenen Händen stehen vor einer Musikbühne

    Military Metal Night: Das Musikkorps der Bundeswehr und die Heavy-Metal-Band U.D.O. gemeinsam auf der Bühne

    Nach fast drei Jahren standen sie wieder einmal zusammen auf der Bühne: Das Musikkorps der Bundeswehr und die Heavy-Metal-Band U.D.O. gaben am 8. Juni ein gemeinsames Konzert. 3000 Zuhörer im vollbesetzten Auditorium der Freilichtbühne Elspe erlebten bei der „Military Music Night“ ein absolutes Musikspektakel.


  • Ein Teil des „Camp 500“ auf dem Truppenübungsplatz Pabrade

    Erster Abruf perfekt - Lager an übende Truppe in Litauen übergeben

    Auf dem Truppenübungsplatz Pabrade in Litauen übergaben die Präsidentin des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDw) Ulrike Hauröder-Strüning sowie der Stellvertreter des Inspekteurs der Streitkräftebasis (SKB), Generalleutnant Peter Bohrer, offiziell ein autarkes Lager an die Truppe für den Übungsbetrieb der Multinationalen Battle Group enhanced Forward Presence Litauen (eFP BG LTU). Hierbei handelt es sich um den ersten Abruf im Rahmen des Projekts G-CAP (German Armed Forces Contractor Augmentation Program), wonach ein ziviler Dienstleister das Lager einrichtet und mit eigenem Personal betreibt.


  • Soldat nutzt eine Seilrutsche zum Überwinden eines Grabens.

    Viel gelernt

    Eine Seilrutsche über ein Gewässer, ein Orientierungsmarsch, eine Kolonnenfahrt oder auch ein Hilfseinsatz – der letzte Ausbildungstag der InfoDVag fordert noch einmal hohe Konzentration und Duchhaltevermögen von den Teilnehmenden der 20. InfoDVag.


  • ein Gruppenfoto

    Eine beeindruckende Woche

    Die 20 Teilnehmenden durchlaufen ein abwechslungsreiches und volles militärisches Programm: Vorträge, Unterrichte, Vorführungen und im Mittelpunkt anspruchsvolle, praktische Ausbildung. Eine lebhafte Diskussion um die aktuellen Handlungsfelder der Bundeswehr runden das Angebot der Streitkräftebasis ab. Im Blickpunkt des Interesses stehen die Vermittlung von militärischem Wissen sowie das Kennenlernen und teils Erlernen des soldatischen Handwerks. Ganz besonders erleben die „Reservedienstleistenden auf Zeit“ was Kameradschaft bedeutet.


  • Porträt einer Soldatin vor einem Fahrzeug

    Das sagen die Teilnehmer

    Sie kommen aus unterschiedlichen Bereichen, haben interessante Tätigkeiten, tragen hohe Verantwortung. Doch wollen die Führungskräfte aus Wirtschaft und Verwaltung auch die Bundeswehr, insbesondere die Kameradschaft und den Zusammenhalt in der Truppe kennenlernen. Die Streitkräftebasis bietet ihnen dazu die Gelegenheit. Was sie im Einzelnen zur Teilnahme an der 20. InfoDVag motiviert, erzählen uns die Teilnehmenden selbst.
     


  • Szene eines Schießens

    Im scharfen Schuss

    Die Augen fixieren das in 20 Metern entfernt stehende Ziel. Die Pistole fest im Griff bereitet sich Thomas Hamel auf seinen ersten Schuss bei der Bundeswehr vor. Langsam atmen, Finger abkrümmen, ein lauter Knall – Treffer!


  • Soldaten begutachten ein Panzerfahrzeug

    Unter Spezialisten

    Viele der Teilnehmenden der 20. InfoDVag halten vermutlich zum ersten Mal eine Waffe in der Hand. Doch unter der erfahrenen Anleitung ihrer Ausbilder weicht die anfängliche Unsicherheit schnell und man freut sich auf die ersten Schießergebnisse.


Seiten  | 1 | 2 | 3 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 20.06.18 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.servic.archiv.2018.juni