Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2016 > April 

April

Wer, was, wann, wie, wo - Die Nachrichten, Berichte und Reportagen der Streitkräftebasis aus April 2016 auf einen Blick.


  • Leereintrag
  • Soldaten beim Abbau des Zeltlagers mit einem Gabelstapler

    „CAMP RED EAGLE“ hat seine Schuldigkeit getan

    Die wichtigste und größte Logistikübung der Bundeswehr neigt sich dem Schlusspunkt zu. „Joint Derby 2016“ hat mit 1.200 beteiligten Soldatinnen und Soldaten aus 12 Nationen und über 400 Fahrzeugen die Verlegung in ein fiktives Einsatzland geübt.


  • Ein Sportsoldat probiert eine rote Jacke an.

    Spitzensport in flammendem Rot: Top-Athleten der Bundeswehr werden neu eingekleidet

    Zu einem Test-Marathon der besonderen Art kamen die Top-Athleten der Sportfördergruppe Frankenberg/Sachsen vorvergangene Woche in die Wettiner Kaserne. Für sie gab es neue Sportsachen. Unter anderem Kugelstoß-Olympiasiegerin Stabsunteroffizier (FA) Christina Schwanitz und Nordisch Kombinierer Oberfeldwebel Eric Frenzel begutachteten ihre neuen Outfits, probierten sie an und nahmen den Großteil mit.


  • Sportlerin im Schnee.

    Kein Zuckerschlecken - Eine Diabetikerin beim Behindertensportlehrgang der Bundeswehr

    Diabetes, oder auch Zuckerkrankheit, ist eine krankhafte Störung des Zuckerstoffwechsels. In Deutschland leiden schätzungsweise acht Millionen Menschen an Diabetes. Man spricht deshalb von einer „Volkskrankheit“. Die Zuckerkrankheit hat schwerwiegende Auswirkungen auf den gesamten Körper. Man unterscheidet drei verschiedene Diabetestypen, die sich hinsichtlich ihrer Ursachen, Symptome und Behandlung unterscheiden. Edeltraud Geiger leidet an Diabetes Typ 1. Sie nimmt an dem dreiwöchigen Behindertensportlehrgang der Bundeswehr in Sonthofen teil.


  • Zwei Soldaten auf einem Podium.

    „Aktive Soldaten müssen bereits an Reserve herangeführt werden“

    Am 8. und 9. April fanden sich mehr als 100 Reserveoffiziere im Spitzendienstgrad Oberst und Kapitän zur See in Fulda zur „7. Tagung der Reservistenarbeit in der Streitkräftebasis“ ein. Bei teils hitzigen Diskussionen wurde schnell klar, worauf es ankommt : Das frühzeitige Zugehen auf aktive Soldaten, die bereits vor ihrem Dienstzeitende für die Reserve gewonnen werden sollen. Darin sind sich Generalleutnant Peter Bohrer und Generalleutnant Markus Kneip einig.


  • Zivilisten und Soldaten sitzen in Sesseln in einem Raum

    Informations- und Erfahrungsaustausch bringt Mehrwert

    Es ist uns wichtig, Inputs aus der Mitte der Gesellschaft von Menschen in Schlüsselpositionen zu bekommen.“ Mit diesen Worten begrüßte Generalleutnant Martin Schelleis, Inspekteur der Streitkräftebasis, die Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und weiteren Bereichen des öffentlichen Lebens zur dritten Alumni-Veranstaltung des Kommandos am 22. und 23. April. Gemeinsam über Aktuelles im Bereich der Bundeswehr zu sprechen und Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten, war auch dieses Mal Ziel der Veranstaltung in Mayschoß im Ahrtal.


  • Zwei Soldaten in einer Nahaufnahme

    Inspekteursbesuch beim längsten Einsatz der Bundeswehr

    Seit 1999 sichern deutsche Soldaten den Frieden im Balkan durch ihren Einsatz bei der Kosovo-Force, kurz KFOR. Dort besuchte Anfang des Monats der Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis, seine Soldaten. Während des Inspekteurbesuchs kam auch die Auslastung der Truppe auf den Prüfstand.


  • Zweierteams beim Boxtraining.

    Bunte statt „Grüne“ Woche für Sportsoldaten in Oberhof

    Ex-Langläufer Axel Teichmann, Rennrodlerin Tatjana Hüfner, Bobfahrer Alexander Rödiger, Biathletin Luise Kummer und andere Topathleten teilen nicht nur ihre Liebe zum Wintersport. Sie alle sind Sportsoldaten der Bundeswehr in der Sportfördergruppe in Oberhof. Vergangene Woche trafen sich 35 der insgesamt 76 Athleten zu ihrer alljährlichen „Grünen Woche“ und stellten sich völlig neuen Herausforderungen.


  • Blick in einer Serverraum

    Auftrag: Cyber-Verteidigung

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat heute die Pläne zur Bündelung der Cyber- und IT-Fähigkeiten der Bundeswehr vorgestellt. Vorgesehen sind die Einrichtung einer eigenständigen Abteilung im BMVg und die Aufstellung eines militärischen Organisationsbereichs für den Cyber- und Informationsraum (CIR) mit einem Inspekteur an der Spitze sowie zwei neuen Dienststellen.


  • mehrere Militärmusiker spielen ihr Instrument

    Mit Pauken und Trompeten: Das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr

    Zwei Busse mit rund 60 Musikstudenten, ein mit Instrumenten und Equipment voll beladener Lkw, ein Dienst-Audi mit dem Chef und ein Sprinter-Transporter für die Harfe rollen an einem Vormittag nach Pfullendorf. Die Künstler und ihr Tross gehören zum Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr.


  • Militärfahrzeuge auf der Autobahn

    Voll in der Spur! Soldaten meistern rund 200 Übungsszenarien von „Joint Derby“ souverän

    Die Truppe flog ein, Fahrzeuge und Ausrüstung wurden verschifft. Militärkonvois machten sich auf den Weg. Aufmarsch von 1200 Soldaten in Niedersachsen! Zwei Wochen übten 2000 Soldaten zwischen Küste und Lüneburger Heide für künftige Operationen. „Joint Derby“ (JODY), die größte Übung der Streitkräftebasis 2016, stellte das Verlegen der Kräfte in ein Einsatzland in den Vordergrund. Eine vergleichbare Übung gab es zuletzt vor rund 20 Jahren!


Seiten  | 1 | 2 | 3 | 4 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.07.16 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.servic.archiv.2016.april