Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2015 > Oktober 

Oktober 2015

Wer, was, wann, wie, wo - Die Nachrichten, Berichte und Reportagen der Streitkräftebasis aus Oktober 2015 auf einen Blick.


  • Leereintrag
  • Ein Gruppenfoto

    Sonderpreis Humanitäre Logistik in der Flüchtlingskrise an die Bundeswehr verliehen

    Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) hat die Bundeswehr, das Technische Hilfswerk (THW) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) mit dem Sonderpreis Humanitäre Logistik ausgezeichnet. Die BVL würdigt damit die Leistungen der drei Organisationen in der Flüchtlingskrise. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen der abendlichen Gala anlässlich des 32. Deutschen Logistik-Kongresses, der vom 28. bis 30. Oktober in Berlin stattfindet.


  • Eine Satellitenschüssel auf einem Anhänger

    Die verborgene Arbeit der IT-Spezialisten

    Während in der heißen Phase von Trident Juncture 2015 Panzer röhrend über das Gefechtsfeld rollen und Jagdflugzeuge durch die Wolken am spanischen Himmel donnern, fallen die 58 IT-Spezialisten aus Murnau kaum auf. Aus einem Gewirr von Kabeln und Rechnern erzeugen sie ein komplexes IT-Netzwerk für die knapp 3.500 deutschen Soldaten bei der größten NATO-Übung seit mehr als zehn Jahren.


  • Ein Panzer vor dem Portal des Militärhistorischen Museums.

    60 Jahre Vergangenheit und Gegenwart

    Dem Jubiläum "60 Jahre Bundeswehr" widmet das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden eine eigene Ausstellung. Im Interview beschreibt der wissenschaftliche Leiter Dr. Gorch Pieken, warum die Sonderausstellungsflächen dieses Mal nicht genutzt werden und warum ihm der Flugabwehr-Raketenpanzer „Roland“ besonders wichtig ist.


  • Ein Mann und eine Frau vor einem Gebäude.

    MHM sichert Baracke schlesischer Flüchtlinge

    Eine Baracke, in der Kriegsgefangene und Flüchtlinge lebten, haben sächsische Soldaten in Zeithain für das Militärhistorische Museum der Bundeswehr abgebaut. Im Interview erzählt Dr. Gorch Pieken, der wissenschaftliche Leiter des Museums, warum die Baracke aus seiner Sicht erhaltenswert ist und was Flüchtlingshandys mit Militärgeschichte zu tun haben.


  • Panzer und Fahrzeuge der Übung.

    Infotag Nachwuchswerbung - Wo Fuchs und Eagle zusammenarbeiten

    Ein abwechslungsreiches Programm bei der Informations- und Lehrübung Landoperation (ILÜ LandOp) erlebten rund 200 Auszubildende der Bundeswehr-Ausbildungswerkstätten und einige Schulklassen am 13. Oktober auf dem Truppenübungsplatz Munster. Heer, Streitkräftebasis (SKB) und Sanitätsdienst zeigten bei der dynamischen Waffenschau nahezu ihr gesamtes Repertoire von Gerät und Fähigkeit.


  • Video: Die Weltspiele der Militärsportler

    Es ging um Rekorde, Medaillen aber auch um Völkerverständigung: Mehr als 8.000 Militärsportler aus rund 100 Ländern maßen bei den CISM World Games in Südkorea im fairen Wettkampf ihre Kräfte.


  • Soldaten maschieren in ein Stadium ein und ein Soldat trägt die Deutschlandflagge.

    Weltmeister! – Wesemann gewinnt in Südkorea

    Hauptbootsmann Matthias Wesemann holte den Weltmeistertitel und Oberbootsmann Giacomo Gellert Bronze im Maritimen Fünfkampf. Im Mannschaftswettbewerb der Männer holten die Sportler aus Eckernförde ebenfalls die Bronzemedaille. Im Einzelwettbewerb der Frauen belegte Hauptgefreiter Iréne Porschhöfer den vierten Platz. Als Team erreichten die Frauen auch Platz vier.


  • Offiziere sitzen in einer Reihe nebeneinander.

    Vielseitiges Ausbildungsprogramm für Jugendoffiziere

    Die haupt- und nebenamtlichen Jugendoffiziere des Landeskommandos Bayern haben an der Akademie für politische Bildung in Tutzing an einer dreitägigen Fortbildung zum Themengebiet der internationalen Sicherheitspolitik teilgenommen. Dort finden regelmäßig Tagungen, Seminare und Fortbildungen zu aktuellen Themen in Zusammenarbeit mit der Bundeswehr statt.


  • Ein Mann steht vor einer Landkarte.

    Schichtbetrieb in Uniform

    Im Lagezentrum des Landeskommando Baden-Württemberg stehen ständig mindestens drei Soldaten im Schichtbetrieb bereit, um als erster Ansprechpartner für die Flüchtlingslage Auskunft und Hilfe anzubieten.


  • Zwei Soldaten im Gespräch

    Besuchertag auf der „ILÜ“: Neuer Inspekteur der Streitkräftebasis stellt sich am Rande der Großübung vor

    Vor allem der Führungsnachwuchs der Streitkräfte soll auf der ILÜ, der Informationslehrübung, einen realistischen Eindruck von Landoperationen der Bundeswehr bekommen. Beim offiziellen Besuchertag auf den Truppenübungsplätzen in Munster und Bergen nutzten aber auch hochrangige Gäste aus Bundeswehr, Politik und Wirtschaft die Gelegenheit, die Truppe live zu erleben. Unter den Besuchern: der neue Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis.


Seiten  | 1 | 2 | 3 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.07.16 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.servic.archiv.2015.oktober