Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2015 > November 

November 2015

Wer, was, wann, wie, wo - Die Nachrichten, Berichte und Reportagen der Streitkräftebasis aus November 2015 auf einen Blick.


  • Leereintrag
  • Tanzpaare auf dem Parkett

    Aller guten Dinge sind mindestens drei

    Zum dritten Mal fand am letzten Freitag im November der Ball der Streitkräftebasis statt. In der gleichen Tradition der Marine und des Heeres stehend, setzte auch die Veranstaltung im Bonner Maritim wieder gesellschaftliche Glanzpunkte.


  • Zwei Soldaten stehen vor einem Flugzeug vom Typ Antonow An-2.

    Feldjäger unterstützen Air Policing Baltikum in Ämari- Estland (Teil 1)

    Im Rahmen der Einweisung in die Örtlichkeiten des Militärflugplatzes in Ämari-Estland widerfuhr den Feldjägern Oberfeldwebel Christian Neubauer und dem Feldwebel Alexander Z. ein ganz besonderes Erlebnis. Um das ganze Gebiet einmal von oben zu sehen, wurden die beiden Soldaten überraschend Passagiere in einem Flugzeug, das mehr als doppelt so alt ist wie sie selbst. „In meiner Dienstzeit habe ich schon viele tolle Sachen erlebt, aber das war was ganz Besonderes“, meint Oberfeldwebel Neubauer nach dem Flug, noch sichtlich beeindruckt.


  • Soldaten tragen einen Sarg

    Bundeswehr erweist Helmut Schmidt die letzte Ehre

    Ganz Hamburg nimmt Abschied von Ehrenbürger und Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt. Die Bundeswehr stellt mit dem Wachbataillon das "große militärische Ehrengeleit". Die Bundeswehr in Hamburg trauert um einen Verteidigungsminister, Bundeskanzler und eine Persönlichkeit, die auch in späteren Jahren als Hamburger Ehrenbürger und „elder statesman“ stets eng mit den Soldaten verbunden blieb.


  • Soldaten bei der Essenausgabe in einer Flüchtlingsunterkunft.

    Pilotlehrgang für Flüchtlingshelfer

    Das Zentrum Innere Führung entwickelte in kürzester Zeit ein Konzept für den Lehrgang „Richtig Handeln“. Dieser Lehrgang soll das militärische Führungspersonal fit machen für Aufgaben in der Flüchtlingshilfe. Am 16. November startete der Pilotlehrgang. Der Andrang auf die begehrte Schulung ist groß.


  • Porträtfoto des Interviewten.

    Lehren aus dem Kriegsende 1945 ziehen

    Zum Volkstrauertag am 15. November sprach erstmals seit der Wiedervereinigung ein deutscher Offizier im Parlament des Freistaates Sachsen, dem Sächsischen Landtag. Oberst Prof. Dr. Matthias Rogg, Direktor des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr, erklärt im Interview, worüber er vor den Abgeordneten und Gästen gesprochen hat.


  • Rund 90 Personen stehen zu einem Gruppenfoto in „L-Form“.

    Attraktiv – Emotional – Schlösserreich: „Zweite Alumni-Veranstaltung“ in Potsdam

    Abwechslungsreich: Am 6. Und 7. November fand in Potsdam die zweite Alumni-Veranstaltung der Streitkräftebasis unter der Leitung des neuen Inspekteurs, Generalleutnant Martin Schelleis, statt. Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Medien kamen mit der Bundeswehr zusammen, um deren Bedeutung und Attraktivität aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten. Die Gäste lernten dabei nicht nur eine attraktive, sondern auch eine emotionale Seite der Bundeswehr kennen.


  • Zwei Soldaten reichen sich die Hand und halten dabei jeweils ein Papier

    Auf dem Weg in die Zukunft

    Die Zusammenarbeit beim Krisenmanagement im grenznahen Gebiet wurde neu regelt. Militärstäbe und Landeskommandos beiderseits der Grenze hatten das entsprechende Abkommen angeregt und gestaltet.


  • Ein Soldat sitzt an einem Tisch.

    „Dankbarkeit ist ein ganz besonderes Gefühl“

    Stabsgefreiter Balin Akbar Hamid ist als „helfende Hand“ in einem Flüchtlingslager in Lübeck auf die Menschen zugegangen – und dort erinnerte sich der Stabsgefreite auch an die Geschichte seiner eigenen Familie.


  • Ein großer Raum voller Menschen

    Online „Führen lernen”

    Unter dem Leitsatz „Ich werde wirksam führen” haben acht junge Offiziere und neun Nachwuchsführungskräfte aus der Wirtschaft einen vierteiligen elektronischen Leitfaden für junge Führungskräfte erarbeitet. Das onlinebasierte Werkzeug ist das Ergebnis der gemeinsamen Kleingruppenarbeit, aktiven Selbststudiums, moderierter Workshops und gezielten Mentorings.


  • Bildmontage zum Kalibrieren

    Normaler geht's nicht

    Null Toleranz: Nirgendwo in der Bundeswehr nimmt man es genauer als in Mechernich. Und das zu Recht! Denn schon die kleinste Ungenauigkeit in dieser besonderen Dienststelle kann größte Auswirkungen haben.


Seiten  | 1 | 2 | blättern »


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.07.16 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.servic.archiv.2015.november