Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Archiv > 2015 > Dezember 

Dezember 2015

Wer, was, wann, wie, wo - Die Nachrichten, Berichte und Reportagen der Streitkräftebasis aus Dezember 2015 auf einen Blick.


  • Leereintrag
  • Zwei Soldaten vor einem Weihnachtsbaum

    Weihnachten 2015 - Hilfe für geflüchtete Menschen in Deutschland.

    Kameradinnen und Kameraden aller Teilstreitkräfte sind dieses Jahr nicht nur in den Auslandseinsätzen zu Weihnachten im Dienst, auch in Deutschland stehen sie an den Feiertagen allzeit bereit, um in der Flüchtlingsgshilfe anzupacken.


  • Ein Bild des angehenden Minenspürhundes Dexter.

    Hallo zusammen! Da bin ich wieder, Euer Dexter!

    So kurz vor Weihnachten und zum Ende dieses spannenden Jahres will ich das Neuste berichten und euch erzählen, was mein Buddy Michael und ich seit dem letzten Mal so erlebt haben.


  • Sportlerin beim Kugelstoßen.

    Sportlerin des Jahres: Christina Schwanitz holt sich den Titel

    Es ist der krönende Abschluss eines erfolgreichen Jahres: Stabsunteroffizier (FA) Christina Schwanitz ist Sportlerin des Jahres 2015. Die Kugelstoßerin nahm ihre Auszeichnung am vierten Advent in Baden Baden vor 700 geladenen Gästen mit Tränen in den Augen entgegen.


  • Mann spricht mit Flüchtlingen

    Soldaten in den mobilen Registrierungsteams: einfühlsam, flexibel, pragmatisch

    Hauptfeldwebel Andreas Mecke ist seit dem 20. September 2015 über zweihundert Kilometer von seinem Heimatstandort in Unterfranken entfernt. Seitdem geht er in der Oberpfalz täglich einer gänzlich fachfremden Tätigkeit nach: Der 39-jährige Pionier aus der 10. Panzerdivision in Veitshöchheim hat in Regensburg fünf mobile Registrierungsteams zu je zwei Soldaten aufgebaut, die im Regierungsbezirk Oberpfalz dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bei der Registrierung von Asyl suchenden Menschen aus aller Welt unter die Arme greifen. Das Landeskommando Bayern koordiniert im Freistaat als integraler Bestandteil der Streitkräftebasis sämtliche Unterstützungsleistungen der Bundeswehr im Rahmen der Flüchtlingshilfe.


  • Menschen in Schutzanzügen mit Fässern

    Toxic Area II - ABCAbwBtl 7 ist einsatzbereit und in den Kernkompetenzen gut gewappnet

    Die Übung „Toxic Area II“ ist die Weiterführung einer ABC-Übungsreihe, bei der sich das ABC-Abwehrbataillon 7 (ABCAbwBtl 7) in seinen Kernfähigkeiten – der qualifizierten ABC-Abwehr – selbst beübt. Den Auftakt machte die 48-stündige Übung „Toxic Area I“ im Rahmen des Truppenübungsplatzaufenthaltes in Altengrabow im März 2015, welche das Ziel hatte, den Leistungsstand und die Leistungsfähigkeit der Kompanien des Bataillons festzustellen, um darauf aufbauend die folgende Ausbildung ausrichten zu können.


  • Ein Portrait eines Soldatens

    Mein Beruf: Interkultureller Einsatzberater

    Als Interkultureller Einsatzberater mit Schwerpunkt Afghanistan ist Oberstleutnant Thorsten Heber Vermittler und „Frühwarnsystem“ zugleich.


  • Symbolbild mit einem Absperrband und im Hintergrund verschwommen Soldaten.

    Tatort Hannover: Militärpolizei aus Polen, Österreich und der Schweiz ermittelt gemeinsam mit den Feldjägern

    Brandanschlag, Drogendelikte, (Selbst)mord – die Stationen der „Quattro-nationalen Ausbildung/Evaluation“ boten gleich für mehrere abendfüllende Krimis Stoff. Die Soldaten aus Polen, Österreich, der Schweiz und Deutschland, allesamt Experten auf dem Gebiet der Erheber und Ermittler, sicherten gleich an mehreren Übungs-Tatorten Spuren.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.07.16 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz.servic.archiv.2015.dezember