Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Sie können es – jetzt dürfen sie’s auch

Hände mit Handschuhen koppeln Rohrstücke

Feldtanklagerbetrieb. (Quelle: PIZ SKB/Bier)

Die ungarischen Spezialpioniere sind jetzt zertifiziert für den Betrieb von Feldtanklagern. Hinter dieser einfach klingenden Berechtigung verbirgt sich ein höchst einsatzwichtiger Auftrag, verbunden mit einer logistischen Herausforderung. Denn bis zu 7 Millionen Liter Kraftstoff benötigte die internationale Einsatztruppe in Afghanistan zuletzt jeden Tag!
Zum Beitrag


Hallo … hören Sie mich?

Aktuelles Wappen der Übung

Gelber Merkur 2014. (Quelle: FüUstgKdoBw)

Sie kennen das? Mitten im Gespräch reist die Verbindung ab. Das nervt! Fast jeder von uns hatte schon mal Probleme beim Telefonieren oder eine schlechte beziehungsweise langsame Internetverbindung. Damit zeigt sich, wie abhängig wir von einem störungsfreien Kommunikationsbetrieb sind. Ohne Netz können keine Informationen rechtzeitig weitergeben werden. Unternehmen, Behörden sowie militärische Dienststellen sind ohne eine leistungsfähige Internetverbindung oder ein störungsfreies Computernetzwerk heutzutage so gut wie arbeitsunfähig.
Zum Beitrag


Militärisches Training darf auch Spaß machen

Ein Soldat wirft eine Übungshandgranate

Schauen - Zielen - Treffen. (Quelle: LKdo RP/Przygoda)

Normalerweise gilt ihr Ehrgeiz dem Edelmetall. Doch einmal im Jahr geht es für die Spitzensportler der Sportfördergruppe Mainz beim Kampf um Zeiten und Geschicklichkeit nur um Eines: den Erhalt der militärischen Grundfertigkeiten. 40 Soldatinnen und Soldaten treten an, um ihre Können nicht nur im sportlichen Bereich unter Beweis zu stellen.
Zum Beitrag

Neuausrichtungsticker

Reservistenarbeit

  • Ein Soldat hängt seine zivile Jacke in den Schrank.

    Reserve in der Streitkräftebasis

    Reservedienstleistender in der Streitkräftebasis zu sein, bedeutet für viele auf den ersten Blick vor allem die Unterstützung im Rahmen der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit (ZMZ). Die Bezirks- und Kreisverbindungskommandos, die regionalen Sicherungskompanien in jedem Bundesland sowie die ZMZ-Stützpunkte sind dabei zentraler, unentbehrlicher Teil der Territorialen Reserve. Darüber hinaus besteht im gesamten Kommandobereich der Streitkräftebasis die Möglichkeit zivilberufliche Kenntnisse aktiv als Reservedienstleistender einzubringen und so im Rahmen der Truppenreserve die Streitkräftebasis in ihrer Aufgabenerfüllung zu unterstützen. Gerade im hochspezialisierten Bereich der Streitkräftebasis, mit ihrem großen Spektrum an besonderen Aufgaben, wird fachlich hochqualifiziertes Personal gesucht.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 24.07.14 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz