Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

„Nulli secundus“ statt „Semper talis“

Eine Frau und ein Mann sitzen nebeneinander

Queen Elisabeth II. mit einem Gardisten ihrer Queen’s Guard (Quelle: Crown copyright 2016)

Garden der Welt: Die britische Queen's Guard im Portrait. Das Wachbataillon beim Bundesministerium der Verteidigung ist ein einzigartiger Verband innerhalb der Bundeswehr. Seine Hauptaufgabe ist der Protokollarische Ehrendienst mit vielen eigenen Regeln, Traditionen und Besonderheiten. Wie aber ist das in anderen Ländern? Was sind Unterschiede und Gemeinsamkeiten? Wir beginnen mit der britischen Queen's Guard.
Zum Beitrag


47.166 starten beim 100. Vier-Tage-Marsch in Nimwegen

Soldaten marschieren durch einen Torbogen.

Seit 1957 marschiert die Bundeswehr mit einer Marschdelegation den Vier-Tage-Marsch von Nimwegen mit. (Quelle: LKdo NW/Arning)

Nach fordernden Vorbereitungsmärschen im rheinland-pfälzischen Ramstein und im dänischen Viborg qualifizierten sich aus über 700 Bewerbern 350 Soldatinnen und Soldaten für die 59. Bundeswehrdelegation. Zum 59. Mal wurden die Männer und Frauen am 14. Juli aus der niedersächsischen Stadt Gifhorn nach Nimwegen verabschiedet. Neben der Beteiligung am 100. Vier-Tage-Marsch tragen die Soldaten der Bundeswehr im gemeinsamen Gedenken mit ihren Kameraden aus verschiedenen Nationen auf Soldatenfriedhöfen aktiv zur Völkerverständigung bei. Im Camp Heumensoord, mit dem die niederländischen Streitkräfte Unterkünfte für 6.000 Personen geschaffen haben, wird die Kameradschaft gelebt. – Besonderes Highlight des 100. Vier-Tage-Marsches ist eine „Lap of Honor“. 100 ausgewählte Marschierer absolvieren eine zusätzliche fünfte Marschstrecke über 50 Kilometer.
Zum Beitrag


Der Beauftragte für die IT-Sicherheit: „Der Nutzer ist die menschliche Firewall“

Oberstleutnant Müller im Porträt

Oberstleutnant Müller: „IT-Sicherheit ist immer auch eine Frage der Nutzung (Quelle: Kdo TA/Kehrberg)

Oberstleutnant Frank Müller ist Dezernatsleiter IT-Sicherheit im Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr in Berlin. Er ist Sicherheitsbeauftragter für Informationstechnik, in Kurzform: IT-SiBe. Was sich hinter seiner Aufgabe genau verbirgt, wie und mit wem er sie umsetzt, erzählt er im Interview.
Zum Interview

Neuausrichtungsticker

Blickpunkt

  • 360° - Streitkräftebasis

    Die Streitkräftebasis ist der Bereich der Bundeswehr mit den meisten Spezialisten und dem vielfältigsten Aufgabenspektrum. Im Themenspezial „360° Streitkräftebasis“ werden über das gesamte Jahr vielfältige Themen aus diesem Aufgabenspektrum abwechslungsreich vorgestellt. So finden sich zu einem monatlichen Stichwort – beispielsweise ausbilden, schützen oder forschen – Portraits, Interviews oder auch Amazing Facts, die jeweils einen Teil der Menschen und ihrer Arbeit in der Streitkräftebasis vorstellen - von ABC-Abwehr bis zur Rüstungskontrolle durch das Zentrum für Verifikationsaufgaben.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 22.07.16 | Autor: 


http://www.streitkraeftebasis.de/portal/poc/streitkraeftebasis?uri=ci%3Abw.skb_piz